Fortbildung

Fremd und Feindlich? Ausgrenzungsmechanismen damals und heute ! Verschoben auf 09./10.10.2024 !

24. bis 25. April 2024
Entfällt

Die Fortbildung wird verschoben auf den 9. und 10. Oktober 2024.

Diversität und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit sind Inhalte dieser zweitägigen Fortbildung. Der erste Tag beginnt in unserer Ausstellung München und der Nationalsozialismus. Am historischen Beispiel des Nationalsozialismus sollen die Mechanismen zur Etablierung einer Ausgrenzungsgesellschaft extremer Form dargestellt werden.

Der zweite Tag widmet sich ganz der Jugendarbeit: Wie lässt sich pädagogisch mit Vorurteilen, Ausgrenzungen und Demokratiefeindlichkeit umgehen? Die Fortbildung mit Marina Ginal und Nathalie Jacobsen bietet die Möglichkeit, eigene Privilegien zu reflektieren und anhand verschiedener Methoden der Diversitäts- und Demokratiebildung Erkenntnisprozesse für die konkrete Arbeit mit Jugendlichen anzuregen.