Ausstellungen

Unsere historische Ausstellung München und der Nationalsozialismus dokumentiert die Entstehung sowie die Auswirkungen und Folgen des Nationalsozialismus bis in die Gegenwart. Wechselnde Ausstellungen und Interventionen vertiefen und erweitern sie um aktuelle und internationale Perspektiven. Wir zeigen künstlerische oder auch partizipative Formate.

Ausstellung

Rechtsterrorismus. Verschwörung und Selbstermächtigung – 1945 bis heute

18. April bis 28. Juli 2024

Rechtsterrorismus ist eine Bedrohung in Deutschland und weltweit. Anhand von lokalen, regionalen, aber auch internationalen Beispielen wird die anhaltende rechtsterroristische Bedrohung in der Vergangenheit bis in unsere jüngste Gegenwart sichtbar gemacht und historisch verortet.

Mehr erfahren

Ausstellung

München und der Nationalsozialismus

Woher kommen der Nationalsozialismus und seine Ideologie? Wie kam Adolf Hitler an die Macht und warum scheiterte die Demokratie? Was führte zu Ausgrenzung, Krieg und Massenmord? Die Ausstellung behandelt den Ursprung und Aufstieg des Nationalsozialismus in München und die besondere Rolle der Stadt im Terrorsystem der Diktatur. Weitere Themen sind der schwierige Umgang mit dieser Geschichte seit 1945 und deren Auswirkungen bis in die Gegenwart.

Mehr erfahren

Kommende Ausstellungen

Installation

MADE IN GERMANY

Kunstintervention von Naneci Yurdagül
12. Juli bis 6. Oktober 2024

Mehr erfahren

Online-Ausstellungen

Stories
online

TO BE SEEN. queer lives 1900–1950

Unser Storytelling gibt einen Einblick in die Ausstellung und die Leben von LGBTIQ*. Scrollt euch durch die Geschichte!

Zum Storytelling

Stories
online

Das Untergrundarchiv des Warschauer Ghettos

Scrollt euch durch beeindruckende Zeugnisse aus dem sog. Ringelblum-Archiv, die vom Leben und Sterben der Menschen im Warschauer Ghetto erzählen.

Zum Storytelling

Weitere Projekte

Erinnerungsort

Erinnerungsort für die Weiße Rose auf dem Friedhof am Perlacher Forst

Gegenüber dem Ehrengrab der Weißen Rose wurde ein ‚Denkraum‘ gestaltet, der Friedhofsbesucher*innen zum Verweilen und Reflektieren einlädt.

Mehr erfahren

Installation

Memory Loops

Die aus 300 Tonspuren zusammengesetzte Collage der Münchner Künstlerin Michaela Melián setzt den Opfern des Nationalsozialismus ein virtuelles Denkmal.

Mehr erfahren