Unsere Publikationen

Gemeinsam mit Autor*innen aus Wissenschaft, Politik, Kunst und Kultur beleuchten wir historische Themen aus unterschiedlichen Perspektiven – und setzen sie mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen in Beziehung.

Unsere Publikationen erwerben

Alle unsere Publikationen sind an der Information im NS-Dokumentationszentrum München (Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 19.00 Uhr) oder im Onlineshop der Literaturhandlung erhältlich.

Aktuelles & Highlights

Jan Bazuin. Tagebuch eines Zwangsarbeiters

Das kürzlich entdeckte, hier erstmals publizierte Tagebuch des Jan Bazuin ist das Zeugnis eines Rotterdamer Jugendlichen, der während des Zweiten Weltkriegs zur Zwangsarbeit nach Deutschland deportiert wurde.

Mehr zur Publikation

München und der Nationalsozialismus

Der Katalog umfasst die Texte und Bilder der gleichnamigen Ausstellung sowie 23 begleitende Aufsätze von renommierten Historiker*innen.

Mehr zum Katalog

Alle Publikationen

Tell me about yesterday tomorrow

Ein Buch über die Zukunft der Vergangenheit zur gleichnamigen Ausstellung. Mit Beiträgen aus den Bereichen Geschichte, Kunst, Philosophie, Journalismus, Lyrik, Gender und Urban Studies.

Mehr zur Publikation

Die Stadt Ohne. Juden Ausländer Muslime Flüchtlinge

Die Ausstellung zeigte mit historischen und aktuellen Beispiele, wie eine zunehmende politische Polarisierung zur Spaltung und zum endgültigen Ausschluss einzelner Gruppen aus der Gesellschaft führen kann

Mehr zum Katalog

Die Technische Hochschule München im Nationalsozialismus

Die gemeinsam mit der TUM realisierte Ausstellung widmete sich den personellen, ideologischen und institutionellen Veränderungen sowie der Indienstnahme der Hochschule für die Vorbereitung und Durchführung des Kriegs.

Mehr zum Katalog

Adolf Frankl – Kunst gegen das Vergessen

Der Künstler Adolf Frankl wurde 1944 nach Auschwitz deportiert. Er gab seinen Erinnerungen in Gemälden, Zeichnungen und Grafiken bildliche Gestalt und versuchte so, sein Trauma zu verarbeiten.

Mehr zum Katalog