Lesung aus dem Kinderbuch Anne Frank von Josephine Poole, 2017 | © NS-Dokumentationszentrum München, Foto: Connolly Weber Photography

Fortbildung

Wie führt man Kinder an das Thema Nationalsozialismus heran?

Ausgehend von dem illustrierten Kinderbuch Anne Frank von Josephine Poole, zeigen wir wie das Thema Nationalsozialismus altersgerecht in den Unterricht integriert und wie auf Fragen der Schüler*innen angemessen eingegangen werden kann.

Kinder im Grundschulalter haben häufig ein großes Interesse an Geschichte, auch wenn ihr Vorwissen oft nur gering ist. Mit einer Biografie und einer für sie nachvollziehbaren Erzählung lassen sich auch die Jüngeren gut an Themen wie Nationalsozialismus, Verfolgung und Ausgrenzung heranführen. Die Lebensgeschichte des Mädchens Anne Frank ermöglicht es den Kindern, sich in eine konkrete Person einzufühlen, sich altersgerecht mit dem Thema Ausgrenzung und Verfolgung auseinander zu setzen und ein erstes Verständnis für die Geschichte des Nationalsozialismus zu entwickeln. Ein Gegenwartsbezug erfolgt über die Thematisierung von Kinderrechten, die im Unterricht häufig bereits behandelt wurden.

Anfrage senden

Informationen

Ort
NS-Dokumentationszentrum München

Dauer
90 bis 120 Minuten

Teilnehmer*innenzahl
Max. 15 Personen

Geeignet für
Multiplikator*innen und Lehrkräfte der 4. und 5. Klasse aller Schulformen

Kosten
kostenfrei

Buchbare Sprachen
Deutsch