Rundgang in der Ausstellung München und der Nationalsozialismus, 2017 | © NS-Dokumentationszentrum München, Foto: Connolly Weber Photography

Rundgang
online

Münchner Lebensgeschichten

In diesem Rundgang in Leichter Sprache erzählen wir von Menschen, die während des Nationalsozialismus in München lebten.

Wie wirkten sich die die Ideen und Gesetze der Nationalsozialisten auf den Alltag der Münchner*innen aus? Um das herauszufinden, lernen wir Lebensgeschichten von Münchner Bürger*innen kennen: Wir hören von Menschen, die von den Nationalsozialisten aus der Gesellschaft ausgegrenzt und verfolgt wurden, und von Menschen, die sich mutig gegen die Nationalsozialisten stellten. Und wir fragen, warum trotzdem viele Bürger*innen die nationalsozialistische Politik unterstützten.

Anfrage senden

Informationen

Ort
NS-Dokumentationszentrum München oder online über die Plattform ‚Zoom‘ (andere Plattformen auf Anfrage)

Dauer
75 min

Teilnehmer*innenzahl
Vor Ort: max, 15 Personen (größere Gruppen werden geteilt)
Online: 1 Schulklasse / Integrationskurs

Geeignet für
Der Rundgang richtet sich an jüngere Schüler*innen ab der 7. Klasse und kann sprachlich und inhaltlich auch für Deutschlernende in Orientierungs- und Integrationskursen angepasst werden.

Kosten
kostenfrei

Buchbare Sprachen
Leichte Sprache