Zeitzeuge und Holocaust-Überlebender Ernst Grube bei einem Seminar im NS-Dokumentationszentrum München, 2017 | © NS-Dokumentationszentrum München, Foto: Connolly Weber

Fortbildung

Museum und Schule | Das Ende der Zeitzeugenschaft und die zeithistorische Bildung

14. Okt 2021 | 10.00 Uhr

Bald wird es keine lebenden Zeitzeug*innen der NS-Verbrechen mehr geben. Was bedeutet diese Entwicklung für die zeithistorische Bildungsarbeit?

Inspiriert von der aktuellen Ausstellung Ende der Zeitzeugenschaft? im NS-Dokumentationszentrum gehen bei der Veranstaltung Lehrkräfte, Geschichtsdidaktiker*innen und Mitarbeiter*innen von Museen, Gedenkstätten und Erinnerungsorten dieser Frage gemeinsam nach.