Veranstaltungsreihe

Diverse Memories: Auf dem Weg zu einer neuen Erinnerungskultur

Juli 2022 bis Januar 2023

Über die Reihe

Die Veranstaltungsreihe Diverse Memories sucht nach Möglichkeiten, Erinnerungskultur neu zu denken. Sie möchte Leerstellen aufspüren, Lücken füllen und Begegnungen ermöglichen. Dabei beleuchtet sie das Verhältnis zwischen einer interkulturellen Gesellschaft und einer national definierten Erinnerungskultur: Wie unterstützen verschiedene kulturelle Perspektiven die Auseinandersetzung mit Nationalsozialismus und Holocaust? Welche Rolle spielt eine diverse Erinnerungskultur im Kampf gegen Antisemitismus und Rassismus? Und wie wichtig ist erinnerungskulturelle Teilhabe für den Umgang mit vergangener und heutiger Gewalterfahrung? 

Gemeinsam gehen wir der Frage nach, wie wir in Deutschland eine Erinnerungskultur gestalten, in der wir uns alle wiederfinden - und in der kulturelle Vielstimmigkeit und historische Verantwortung Hand in Hand gehen.

Infos

Social Media
#DiverseMemories | @nsdoku

In Kooperation mit
Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation zwischen dem NS-Dokumentationszentrum München, Münchner Forum für Islam (MFI) und der Liberalen Jüdischen Gemeinde München Beth Shalom.

Kommende Veranstaltungen

Bisherige Veranstaltungen